فارسی  |  English  |  Deutsch
Jomhouri

bayat1.jpg
Die doppelte Staatsbürgerschaft ist überfällig


Mehrstaatigkeit muss deutsche Normalität werden

Der Doppelpass bringt kein Privileg, und die Globalisierung relativiert die Bedeutung der Staatsbürgerschaft. Die doppelte Staatsbürgerschaft - eine neue anzunehmen, ohne die alte aufzugeben - wäre ein faires Angebot.

Warum wetteifern deutsche Politiker um den Erhalt eines Staatsbürgerschaftsrechts, das am archaischen Prinzip der Abstammung festhält? Leben wir noch in einer Stammesgesellschaft? Sind etwa Frankreich, England, Italien oder die USA dem Untergang geweiht, weil sie doppelte Staatsbürgerschaften erlauben?


Ende einer Feindschaft


Warum ein Deal mit dem Mullah-Staat allen nutzt

Behrooz Bayat

Die Interims-Vereinbarung bei den Genfer Atomgesprächen ist ein Schritt aus einer Sackgasse, ein erster Schritt nach zehn Jahren, in denen der Westen ergebnislos mit Teheran verhandelt hat. Irans ambivalentes Bestreben, den atomaren Brennstoffkreislauf zu beherrschen, gab Anlass teils zu berechtigter, teils zu übertriebener Sorge. Das Land pocht auf sein Recht der friedlichen Nutzung der Atomenergie, wird aber den Verdacht des Westens nicht los, es strebe in Wahrheit nach Atomwaffen.


Eine Kritische Einschätzung der Publikation ‚Iran Versus USA: Geburtswehen einer neuen Weltordnung ‘

Behrooz Bayat

Die Intention des vorliegenden Beitrags besteht darin, die Angaben und Schlussfolgerungen der Publikation ‚Iran versus USA ...‘ zu verifizieren.
Die Autoren der Publikation versuchen, mit statistischen Daten und politischen Analysen nachzuweisen, dass die Islamische Republik Iran (IRI) eine beeindruckende Wirtschaftmacht und ein quasi ebenbürtiger Globalplayer wie die USA sei.
Bei eingehender Prüfung habe ich festgestellt, dass die Autoren bei der Untermauerung ihrer These mittels statistischen Daten wissenschaftliche Sorgfalt vermissen lassen: Durch die Wahl eines schwachen, die Beendigung des Irak-Iran-Krieges markierenden Ausgansjahres 1988 für das BIP suggerieren sie ein höheres Wachstum und damit eine stärkere Wirtschaft, als sie in der Realität ist.


bayat1.jpg
Armut und Kriegsgefahr im Mittleren Osten - was tun?


Behrooz Bayat fordert eine Konferenz für Sicherung und Zusammenarbeit in der Region

Behrooz Bayat

Der Mittlere Osten hat eine immense Bedeutung für die Welt. Er ist nicht nur die Wiege der ältesten Zivilisationen und dreier Weltreligionen, sondern auch der größte Energielieferant. Dass diese Region permanent in Spannung und Instabilität verharrt, ist weder für deren Bürger noch für die Welt tragbar.
Gegenwärtig ist der Mittlere Osten durch Diktaturen, Feinseligkeiten, Rivalitäten und Revolutionen gekennzeichnet.